Was lerne ich wenn ich das lese?
Ziel ist es, eine andere Firmware zu installieren / flashen.
Beim Flashen einer Firmware können sämtliche Daten auf dem Smartphone verloren gehen, bis auf die, die sich auf der internen und externen SD Card befinden.
Es gibt 3 teilige Firmwares, welche mit dem PIT File und Repartition geflasht werden, dies ist die sauberste Installation, da der gesamte interne Speicher neu Formatiert wird (Datenverlust).
Bei 1 teiligen Firmwares, wird ohne PIT File und Repartition geflasht. Dies kommt einem Update nahe, da hier auch die Daten (meist) erhalten bleiben.

Es empfiehlt sich zuvor die Begriffserklärungen und die FlashingBibel durch zu lesen damit wir alle das selbe Hintergrundwissen besitzen.

Vorteile:

  • voll anpassbares System
  • vieles vieles mehr…

Nachteile:

  • euer Gerät kann beschädigt werden wofür ich und die Herausgeber der hier erwähnten Links keine Haftung übernehmen werden. ALLES AUF EIGENE GEFAHR! Jedoch kann ich euch versichern das bisher noch kein Fall bekannt ist, in dem ein Gerät, welches nach dieser Anleitung geflash wurde, kaputt gegangen ist.
  • eure Garantie erlischt.

 

★★★Inhalt:★★★
1. Firmware flashen via Odin (1/3 teilig)
2. Firmware flashen via Recovery (.zip-File)


 

1: Firmware flashen via Odin (1/3 teilig)


Voraussetzungen:
[✔] Samsung Galaxy S3 mit mindestens 50% Akkukapazität
[✔] Installierte USB Treiber (entweder Samsung KIES auf eurem PC installieren oder nur Treiber laden)
[✔] ODIN: download
[✔] ein gerootetes SGS3 I9300 (Anleitung)
[✔] eine Firmware eurer Wahl (3-Teilig oder 1-Teilig (Begriffserklärung): zb. StockRoms)

Um eine neue 1-teilige/3-teilige Firmware zu flashen oder ein update auf zuspielen, machen wir uns Odin zu nutze. Das flashen dauert ca. 5-10 Minuten und ist einfacher als es zuerst aussieht.

1. WICHTIG: sichert euch euren efs-Ordner und evt andere Daten (Anleitung)

2. Starte dein SGS3 im Downloadmodus. Dabei musst du dein S3 ausschalten, halte dann Volume-down + home + power fest -Bestätige die Sicherheitsabfrage mit Vol hoch:

3. Nun öffnen wir Odin und bestücken ihn mit der Firmware. Achtet zuvor darauf dass ihr KEIN Haken bei “Re-Partition” gesetzt habt und die Hintergrundprozesse von KIES ausgeschaltet sind (Taskmanager -> alle KIESprozesse beenden).

3-teilige Firmware:

  • Wenn eure Firmware aus 3 Teilen besteht, bindet ihr die Dateien wie folgt ein:
  • Die “Code” Datei (auch zu erkennen, dass sie die grösste ist), wird bei “PDA” eingefügt.
  • Die “Modem” bei “Phone
  • CSC” bei “CSC“.
  • (Die Dateiendung .md5 sofern vorhanden wird nicht entfernt)

1-teilige Firmware:

  • Bei einer einteiligen Firmware wird lediglich die eine “tar” Datei in “PDA” eingefügt. Dann sieht das so aus:

Eine PIT-File sollte nicht benutzt werden!!! (mögliche brick Gefahr)

4. Verbinde nun dein S4 mit dem Computer und warte bis sich alle Treiber installiert haben.
Odin muss dein S4 erkennen können, d.h.: ID:COM links oben in Odin muss blau oder gelb aufleuchten (je nach Version) und im Textfeld sollte “Added” stehen! Wenn nicht, dann nochmals die Kies-Hintergrundprozesse beenden:

5. Klicke dann auf Start, warte bis in Odin “PASS” erscheint

6. Fertig!!! Das Galaxy S3 hat sich nun einmal selbst rebootet und sollte euch zur PIN Eingabe auffordern. Erst jetzt solltet ihr das Gerät vom PC trennen.

Abschließend:
- Solange ihr eine einteilige FW/ROM ohne Re-Partition flashed, ist das Risiko das Handy zu bricken (unbrauchbar zu machen) relativ gering.
- Bei dreiteiligen FW mit Re-Partition ist die Gefahr größer, hier ist genau zu beachten welches PIT-File ihr benutzt.
Wenn ihr doch mit PIT flashen wollt, aus welchem Grund auch immer, dann fügt die PIT file unter PIT ein und setzt noch den Haken bei Re-Partition.
Wenn der Flashvorgang (scheinbar) daneben gegangen ist- Ruhe bewahren- solange ihr noch in den Downloadmodus kommt, ist alles i.O.- dann den Flashvorgang noch einmal durchführen.

Zum Verständnis zwecks Odin und Datenverlust:
Weder Odin, noch die Firmware ist dafür Verantwortlich, ob und das Daten gelöscht werden.
Für das Löschen aller Daten ist lediglich die Option “Repartition” da.
Beim anklicken der Option “Repartition” werden mit Hilfe des PIT Files die verschiedenen Partitionen neu erstellt.
Das PIT File enthält die Information, welche Partition, welche Grösse und wo bekommt.
Mit dem Befehl “repartition” entspricht es sozusagen einem FDisk aus Windows Zeiten.

Da einteilige Firmwares ohne Repartition und dem PIT File geflasht werden, kommt es daher auch nicht zur Repartition und dem daraus resultierendem Datenverlust.
3 Teilige Firmwares (Lowlevelpackages), bei denen PDA, Phone und CSC getrennt sind, flasht man in der Regel mit Repartition und PIT File. Das den Nebeneffekt, dass wirklich alles neu ist und fehlerhafte Einstellungen samt Apps und Datenbanken verschwunden sind.

2: Firmware flashen via Recovery (.zip-File)


Voraussetzungen:
[✔] Samsung Galaxy S3 mit mindestens 50% Akkukapazität
[✔] ein gerootetes SGS3 I9300 (Anleitung)
[✔] eine Firmware eurer Wahl (im .zip-Format) auf der internen SD Karte (zb. CyanogenMod 11)
[✔] Falls ihr CM 11 nutzt, flasht hinterher noch die gApps 4.4, falls CM 10.2 benötigt ihr diese.

Um eine neue Firmware als “.zip-Datei” zu flashen oder ein update auf zuspielen, machen wir uns das recovery Menü zu nutze. Das flashen dauert ca. 3-8 Minuten und ist einfacher als es zuerst aussieht.
Kommt ihr zuvor von einer anderen Rom, ist es ratsam einen FULLWIPE (Punkt 3-4) durchzuführen. Falls ihr jedoch nur Updaten wollt reicht es den cache zu löschen (Punkt 4).

1. WICHTIG: sichert euch euren efs-Ordner und evt andere Daten (Anleitung)

2. Startet euer SGS3 im recovery-Mode. Dabei musst du dein S III ausschalten, halte dann Volume-up + home + power fest (Auswahl: Lautstärketasten; Bestätigen: Homebutton)

3. Falls du von einer anderen Rom kommst, oder ein Fullwipe machen willst, wähle “wipe data/factory reset” aus, ansonsten kannst du mit Punkt 4 weiter machen. – Mit diesem Schritt werden sowohl Nutzerdaten als auch Apps gelöscht, nicht jedoch Bilder, Musik ect.

4. Wähle “wipe cache partition” und “wipe dalvik cache” (unter “advanced“)

5. Nach dem wipe wählen wir “install zip from sdcard” und “installt zip from internal sdcard“.

6. Hier wählst du nun deine zuvor auf die interne SDCard geschobenen Rom im .zip-Format aus. Dein Handy installiert die neue Rom

7. Fertig! Wähle “reboot system now” für einen neustart aus

Du hast fragen? Melde dich an und hinterlasse einen Kommentar.
♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋
Passend zu diesem Tutorial:
Lest hier wie ihr root-Rechte auf euer Gerät einrichtet
Wollt ihr das S3 wieder un-rooten/werkszustand wiederherstellen seid ihr hier richtig
♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋♋